Die dreiste Glosse 28.11.2011

The Twilight Saga: Breaking Dawn Part 1

breakingdawn 1

Ob Verstörung oder Fischstäbchen, Genie und Wahnsinn liegen bekanntlich nah beieinander. Ist die vierte und vorletzte Verfilmung von Stephenie Meyers selbsttherapeutischem Roman(zen)epos einfach nur der vorläufige Höhepunkt eines literarischen Autounfalls oder steckt gar mehr dahinter?

Von Max Werschitz

contagion 1

Review 27.11.2011

Contagion

Freut euch, liebe paranoid Veranlagte – nach dem Besuch dieses Soderbergh'schen Katastrophenfilms wird jeder Haltegriff im öffentlichen Verkehr und jedes Husten eines Sitznachbarn Unbehagen hervorrufen.

Von Teresa Losonc

melancholia 1

Review 10.11.2011

Melancholia – Lars von Triers neues Meisterwerk raubt einem den Atem

Ein Film über das Ende der Welt und den Anfang von menschlicher Stärke - von Trier schickt seine Starbesetzung in eine meisterhaft choreographierte Studie über Liebe, Familie, Vergangenheit und Zukunft.

Von Teresa Losonc

attacktheblock 1

Review 28.09.2011

Attack the Block: Eine Alien-Invasion hat noch nie so viel Spaß gemacht

Gibt es etwas Gefährlicheres als blutrünstige Außerirdische? Ja, natürlich: eine perspektivenlose Teenie-Gang aus London. Was passiert wenn diese aufeinandertreffen zeigt Joe Cornish äußerst pointiert in seinem gelungenen Regiedebut, und lässt gelangweilte Science Fiction-Fans wieder an das Potential ihres Lieblingsgenres glauben.

Von Max Werschitz

onewaytrip 1

Review 24.09.2011

One Way Trip: Wer hat's erfunden? Eindeutig nicht die Schweizer.

Andreas Prochaska hat mit 'In drei Tagen bist du tot' 1 und 2 demonstriert dass Teenie-Slasher kein Vorrecht Hollywoods sind. Etwas verspätet springt der Schweizer Regisseur Markus Welter auf den Gruselzug auf, und nimmt zur Vorsicht die Veteranin Sabrina Reiter mit in die Fahrerkabine.

Von Max Werschitz

Der dreiste kleine Kinomo

Bei uns müssen Cineasten nicht fasten! Hier erwartet euch Filmkritik wie man sie sonst nirgends lesen kann. Rede- und pressefrei liefern euch die kleinen Kinomos unregelmäßig aber unangepasst Reviews, Previews, Feature-Mos und ein dreistes Etwas zu einem ausgewählten kulturellen Spezialbock, der irgendwo auf der Welt geschossen wurde.

Impressum:
'Der dreiste kleine Kinomo' ist die non-profit Blogging-Plattform des Dreistil Filmverein (Graz, ZVR 262411928).